Fandom


K
 
(6 dazwischenliegende Versionen von 4 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
[[Bild:Nahkampf Eier.png|thumb|right|3 Nahkampf Eier]]
+
{{Item
'''Nahkampf Eier''' sind [[Eier]] aus [[Banjo-Tooie]], die von [[Kazooie]] geschossen werden können und nicht direkt in der Story auftauchen, sondern im [[Mehrspieler-Modus]] bei den Shooter-Spielen. Die Nahkampf Eier sind so etwas wie Minen: Wenn Kazooie sie schießt, bleiben sie auf der Wand oder auf dem Boden haften und wenn jemand darüber geht, explodieren sie. Sie sind die Gefährlichsten Eier im Spiel, sowohl für den Gegner als auch für dich selbst und es ist schwierig und erfordert Übung, mit ihnen perfekt umzugehen. Wenn man eines dieser Eier an die Wand oder auf den Boden schießt, wird es transparent, sodass es sehr schwer ist, zu erkennen, wo eines liegt. Schießt jemand ein [[Granat Ei]] oder ein [[Zeitbomben Ei]] auf eines der gelegten Nahkampf Eier, so explodiert es auch.
+
|Image=Nest-proximity-egg.png
  +
|Slogan=Ein Nest mit Nahkampf-Eiern
  +
|Name_en=Proximity eggs
  +
|erster=[[Banjo-Tooie]]
  +
|letzter=[[Banjo-Tooie (XBLA)]]
  +
|funktion=Munition im Mehrspieler-Modus von Banjo Tooie.
  +
}}
  +
'''Nahkampf-Eier''' sind Geschosse aus dem [[Mehrspieler-Modus]] von [[Banjo-Tooie]]. Hier kommen sie in den [[Bazoo-Kazoo]]-Spielen zum Einsatz. Wird eines dieser Eier abgefeuert, so bleibt es an Decke, Wand oder am Boden heften und wird nach einiger Zeit transparent. Nun funktioniert es wie eine Mine: Kommt ein Spieler dem Ei zu nah, explodiert es und verursacht großen Schaden. Diese Eigenschaft macht es zu einer gefährlichen Waffe. Da die Nahkampf-Eier auch auf den Spieler reagieren, der sie platziert hat, stellen sie auch für ihn eine Bedrohung dar. Wird ein Ei direkt auf einen Gegner geschossen, so fügt es diesem keinen Schaden zu, sondern kann von ihm eingesetzt werden. Ein platziertes Ei kann, solange es noch nicht scharf ist, ebenfalls von Spielern aufgesammelt werden. Wird ein Nahkampf-Ei beschossen, explodiert es. Auf dieser Weise lässt sich dieser Eier-Typ aus der Distanz ausschalten.
  +
  +
Mit diesen Eiern geschickt umzugehen verschafft große Vorteile in den [[Minispiele]]n, erfordert aber auch einiges an Geschick. Maximal kann jeder Spieler zehn dieser Eier tragen, ein Nest ergänzt den Vorrat um fünf.
  +
  +
[[Datei:Nahkampf Eier.png|thumb|centre|Die Nahkampf-Eier in [[Banjo-Tooie]] auf dem [[Nintendo 64]]]]
  +
  +
{{Eiersorten}}
   
[[Kategorie:Dinge]]
 
 
[[en:Proximity Eggs]]
 
[[en:Proximity Eggs]]
  +
[[Kategorie:Dinge]]

Aktuelle Version vom 18. Februar 2012, 15:20 Uhr

Nahkampf-Eier sind Geschosse aus dem Mehrspieler-Modus von Banjo-Tooie. Hier kommen sie in den Bazoo-Kazoo-Spielen zum Einsatz. Wird eines dieser Eier abgefeuert, so bleibt es an Decke, Wand oder am Boden heften und wird nach einiger Zeit transparent. Nun funktioniert es wie eine Mine: Kommt ein Spieler dem Ei zu nah, explodiert es und verursacht großen Schaden. Diese Eigenschaft macht es zu einer gefährlichen Waffe. Da die Nahkampf-Eier auch auf den Spieler reagieren, der sie platziert hat, stellen sie auch für ihn eine Bedrohung dar. Wird ein Ei direkt auf einen Gegner geschossen, so fügt es diesem keinen Schaden zu, sondern kann von ihm eingesetzt werden. Ein platziertes Ei kann, solange es noch nicht scharf ist, ebenfalls von Spielern aufgesammelt werden. Wird ein Nahkampf-Ei beschossen, explodiert es. Auf dieser Weise lässt sich dieser Eier-Typ aus der Distanz ausschalten.

Mit diesen Eiern geschickt umzugehen verschafft große Vorteile in den Minispielen, erfordert aber auch einiges an Geschick. Maximal kann jeder Spieler zehn dieser Eier tragen, ein Nest ergänzt den Vorrat um fünf.

Nahkampf Eier

Die Nahkampf-Eier in Banjo-Tooie auf dem Nintendo 64


Eiersorten
Banjo-Kazooie
Blaue Eier | ?-Eier
Banjo-Tooie
Blaue Eier | Feuer-Eier | Granaten-Eier | Eis-Eier | Zeitbomben-Eier | Nahkampf-Eier | Goldene Eier | ?-Eier
Banjo-Kazooie: Gruntys Rache
Blaue Eier | Eis-Eier | Batterie-Eier
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.